Ziel

Dieser Kurs zu Ausschöpfungsquoten, Verzerrungen und Gewichten ermöglicht den Teilnehmern Nonresponse zu vermeiden, Nonresponse-Verzerrung zu bestimmen und verschiedene Anpassungsgewichte zu berechnen. Problem mit fehlenden Beobachtungen in den eigenen Daten können zusammen mit dem/der Kursleiter(in) angegangen werden.


Kursinhalt

  • Nonresponse verhindern: das Umfragedesign
  • Mixed-Mode-Umfragen
  • Stichprobenziehung, Noncoverage und Nonresponse
  • Datenerhebungsprozesse
  • Ausschöpfungsquoten und Nonresponse-Verzerrung
  • Interviewer-Effekte
  • Die Nutzung von Paradaten bei der Verzerrungsanalyse
  • Nonresponse-Gewichte: Propensity-Score-Gewichte und Kalibrierung


Zielgruppe


Erfahrene Forscher, die Umfragen entwickeln oder ausschreiben; Forscher, die Sekundärdaten nutzen und Strategien für den Umgang mit fehlenden Beobachtungen suchen.